Osterschinken

Osterschinken ist bei uns etwas ganz Besonderes!
Ihn gibt es nur von Aschermittwoch bis Karsamstag.

Wie zu Großvaters Zeiten wird der Schinken langsam gepökelt. Verständlich dass unsere hauseigene Würzung zum Einsatz, die natürlich ohne Geschmacksverstärker auskommt, unser Geheimnis bleibt.
Im Anschluss räuchern wir im klassischen Kaltrauch der ein Stockwerk tiefer angeheizt wird. Zum Abschluss wird unser Osterschinken schonend im Dampf gekocht.
Alles zusammen dauert es schon mal eine Woche bis der Schinken angeschnitten werden kann…
Unseren Osterschinken gibt es von der Nuss, von der Hüfte und von der Unterschale. Jeder für sich ist anders nur aufgrund seiner ganz eigenen Fleischstruktur.
Probieren Sie sich einfach durch!
Und nicht vergessen – Ostern ist es vorbei mit unserem ganz speziellen Schmankerl!

3 Kommentare